Logo
playas

Sehenswürdigkeiten

Die Landschaft von Teneriffa ist dank ihrer überwältigenden Naturvielfalt und Schönheit nur schwer mit anderen Landschaften zu vergleichen. Grüne Hügel, atemberaubende Schluchten, mondähnliche Vulkanlandschaften und paradiesische Strände schmücken das Bild der Kanaren Insel. Dies wird durch das dauerhaft angenehme Klima und die gastfreundschaft der Bewohner unterstrichen.
Wir empfehlen ihnen, sich die Insel wegen ihrer Grösse in die Zonen Nord und Süd zu unterteilen und für eine Besichtigung mehr als einen Tag einzuberechnen.

Norden

Wenn Sie die Insel besuchen werden sie feststellen, dass viele der Orte die Sie besuchen einzigartig sind. Seien es nun die impressionanten Schluchten des Teide National Park mit den einzigartigen, durch Vulkanausbrüchte entstandenen Landschaften, oder aber auch die prächtigen Farben der Gesteine, die uns so fremd vorkommen.

Der Naturschutzpark des Teide hat eine Grösse von rund 19'000 Quadratkilometern und befindet sich auf einer Höhe, die die 1650 m ü M. Marke nicht unterschreited. Der Park wurde 1954 gegründet und nach dem gleichnamigen Vulkan Teide benannt, der mit seinen 3'178 m der Höchste Berg Spaniens ist. Im Winter ist die Spitze des Berges oft eingeschneit und verleiht der Landschaft ein sehr exotisches aussehen. In der Winterzeit kann mann auch die Eiskristalle, die sich auf Pflanzen und Steinen bilden bestaunen. Der beste Ausgangspunkt um den Park zu besuchen ist wohl das Besucherzenter El Portillo, wo Sie auch ausführliche Informationen über den Park erhalten werden. Um zur Bergspitze vorzustossen können Sie auf 2356 m ü M. eine Gondelbahn nehmen, die Sie bis auf 3'055 m ü M. bringt, von wo aus Sie mit etwas Glück einen Traumhaften ausblick geniessen werden.

Die Stadt La Laguna, steht unter Denkmalschutz und hat sowohl kulturelles als auch hystorisches zu bieten. Auch die Altstadt von La Orotava und der von Cesar Manrique gestaltete Lago Martianez in Puerto de La Cruz sind ein muss für jeden Besucher.

Natürlich sollten Sie auch Teneriffas Wahrzeichen, den Drago Baum in Icod de los Vinos besuchen, das grösste Exemplar auf der Insel, der auf ein alter zwischen 500 - 600 Jahre geschätzt wird. Der Durchmesser des Baums ist 12 m und seine Höhe übersteigt die 14 m. Auch wenn er heutzutage schon etwas mitgenommen ausschaut ist er noch immer eine Pracht die man sich nicht entgehen lassen sollte. Weitere Sehenswürdigkeiten im Norden sind: La Punta de Teno mit der trockenen Landschaft und der wunderschönen Küstenlinie, Garachico mit seinen unglaublichen natürlichen Pools in denen man wunderbar kann und natürlich die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife.

Süden

Die riesigen Sandstrände im Süden laden einen direkt zum Faulenzen ein. Sie sind leicht von den Stränden im Norden zu unterscheiden. Hier haben die Strände im Gegensatz zum Norden wo die Strände schwarz sind, weissen Sand. Hier sollte man nun unbedingt El Medano, mit seinem kilometerlangen Strand, der auch ideal zum Windsurfen ist, besuchen. Auch Las Americas, Tenriffas wohl grösstes Touristenzentrum ist, ist ein Besuch wert. Hier finden wir auch einen der grössten Sport- und Freizeithäfen der Insel, den Puerto Cólon, von dem aus einige sehr Interessante Exkursionen starten. Auch die Felklippen von Los Gigantes sind unbedingt einen Besuch wert, denn die Klippen sind selbst für einen Menschen aus den Bergen imposant. Auf keinen Fall dürfen Sie das Dorf La Masca auslassen.

Wenn Sie an der Geschichte der Insel interessiert sind, interessieren Sie sich bestimmt führ eine Führung durch die Altstadt, von La Laguna die wohl schönste Stadt der Insel, die von der UNESCO sogar unter Denkmalschutz gestellt wurde. Das Programm beginnt im Museum selbst, wo sie Einblicke in die kulturelle, soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Insel haben werden. Danach wird die Gruppe von höchstens 30 Personen durch die Altstadt geführt. Bestimmt eine unvergässliches Erlebnis, das einem Kultur, Geschichte und Architektur aus Teneriffa näherbringt. Mehr Information und Details erhalten Sie Im Geschichtsmuseum Teneriffa: Tel.: +34 922 825 943.
Klicken Sie hier wenn Sie zurück zum Anfang der Seite gehen wollen